Sanhiager #1

damast

Das Messer der Jäger

Das Thalyz Sanhiager ist ein Jagdmesser. Verwendung findet es aber auch in vielen weiteren Bereichen. Durch die bauchige Klingenform ist die Schneidfase relativ lang zur kompakten Form, was besonders beim Aufbrechen von Wild nützlich ist. Die erhabene Zwinge ist verwandt zu Bowiemessern. diese besondere Grifform stabilisiert die Hand am Griffstück und wird davon nahezu umschlossen, was einen sicheren Halt und ein verletzungsfreies Arbeiten sehr erleichtert.

 

Fertigungsprozess

Das Sanhiager besitzt eine handgeschmiedete Klinge aus Damaststahl. Dieser Stahl wird  aus 2 unterschiedlichen Materialien zusammengefügt, was ihm die markante Maserung verleiht. Ein sogenanntes Damastpaket aus wechselweise unterschiedlichen Metallplättchen wird im Kohlefeuer erwärmt und auf ``Schweißhitze`` ( ca. 1200° )  gebracht. Hat es die Temperatur erreich, wird mit kurzen kräftigen Schlägen das Paket zusammengefügt (geschweißt). Durch mehrmaliges ausschmieden, umfalten und wieder zusammenschweißen, entsteht ein Rohmaterial mit 320  Lagen. 

Nach dem Schmieden wird die verzunderte Klinge grob vorgeschliffen. Anschließend folgt das Erwärmen und Abschrecken im Ölbad – dem Härten -. Die gehärtete Klinge wird langsam nocheinmal auf 210 Grad erwärmt um die sogenannte Glashärte zu entspannen. Nach dem langsamen abkühlen im Kohlestaubbad ist die Klinge bereit für den Feinschliff.

Mit Sandpapier wird die Klinge in Handarbeit bis zu einer Körnung von K420 abgezogen. Schon jetzt kann man die Maserung der Damaststruktur erahnen. Diese trittaber erst durch Eintauchen in Schwefelsäure deutlich zu Tage.

Es folgt das Polieren und das Abziehen, bis hin zu einer rasiermesserscharfe Schneide.

 

Der Griff des Sanhiager wird aus einer Kantel türkischer Walnuss ausgeschnitten, dann von Hand geschliffen und poliert. Das Nussbaumholz ist besonders hart und zäh und eignet sich daher bestens für anspruchsvolle Griffe. Es werden unter anderem die Schäfte der feinsten Gewehre der Welt aus diesem Holz gefertigt.

 

Für die Lederscheide verwenden wir 4 mm starke Rindsleder. Es stammt aus dem südlichen Alpenraum von einer Gerberei, die Ihr Handwerk von Generation zu Generation weitergibt. Dieses Leder wird rein natürlich gegerbt.

Eine grobe Form der Scheide wird mit dem Ledermesser zugerichtet und anschließend nass auf das jeweilige Messer angepasst. So erhält jedes Sanhiager seine individuelle Scheide die genau passt.

Sobald das Leder getrocknet ist, wird es mit Fiebings Lederfarbe gefärbt und mit Bienenwachs versiegelt. Nun wird die Scheide mit einem Sattlerstich vernäht. Diese Naht ist besonders fest und kann bis heute von keiner Maschine immitiert werden.

Gewicht: 260 g

Gesamtlänge:245mm

Klingenlänge 115mm

Grifflänge : 135 mm

Klingenbreite: 32mm

Klingendicke: 4mm

Klingenhärte 61 HRC

Material Griff : Nussbaum Maser / Bronze

Material Klinge: Werkzeugstahl 90MnCrV8

Material Scheide: Rindsleder

€ 892 inkl.Mwst

handforged damascus knife
handgeschmiedete Damaszenermesser
handgeschmiedete Damastmesser